Seit 1980 ist PETA als die größte Organisation, die sich für die Rechte von Tieren einsetzt, bekannt. Der Britische Youtube Vlogger Calum McSwiggan, möchte, dass die Leute diese Ansicht endlich fallen lassen und versucht über seinen Twitter-Feed das wahre Gesicht der Organisation zu zeigen.

Nach jüngsten Untersuchungen steht PETA für viel mehr als nur die halbnackten Frauen, die sie für Ihr Marketing instrumentalisieren in der Kritik. Aus einer Pressemitteilung des Center for Consumer Freedom aus dem März 2017 geht hervor, dass PETA in Ihrem Tierheim in Norfolk, Virginia allein im Jahr 2016 über 1400 Katzen und Hunde eingeschläfert hat. PETA verteidigt sich gegen die Vorwürfe und beruft sich darauf, dass die Einschläferungen aus ethischer und ökonomischer Sicht notwendig gewesen seien. Es wird aber trotzdem immer deutlicher, dass die ausgeprägte mediale Sichtbarkeit bei PETA höhere Priorität hat als das Wohl der Tiere.

McSwiggan`s Thread hat mitlerweile über 6.000 Likes und Shares erreicht und schockiert die User, von denen die Meisten PETA vorher nie in Frage gestellt hätten. Lest unten die gesamte Story und lasst uns in den Kommentaren wissen, was Ihr denkt!

Wir stellen vor: Calum McSwiggan, einen Britischen YouTuber, der Videos über LGBT-Rechte, mentale Stärke und andere soziale Themen veröffentlicht

Kürzlich hat er einen gepfefferten Twitter Thread über PETA gepostet, der Dich vielleicht überrascht

Der Post ist viral gegangen und hat mitlerweile jeweils mehr als 6.000 Shares und Likes

“Unglaublich, dass ich PETA vertraut habe”, kommentierte eine Userin auf Twitter, die sich von PETA für dumm verkauft fühlt

Einige User sind aber auch wenig überrascht…

Andere verteidigen das Vorgehen von PETA aber auch

Was denkst Du? Hilft PETA den Tieren, die Sie schützen wollen, oder nicht? Sag deine Meinung hier unten!