Es kann manchmal ganz schön hart sein hier zu arbeiten und meine Kollegen machen es auch nicht wirklich einfacher.

Hier sind ein paar Beweisfotos für die Schwierigkeiten bei meiner Arbeit.

Mehr Infos: fod.no | Facebook

In einem Katzen Heim zu arbeiten heißt, dass die Meisten hier Aufmerksamkeitsgeier sind

Die mich immer wieder unterbrechen und mich manchmal sogar physisch von der Arbeit abhalten

Es gibt auch einige Diven hier. Ich habe versucht ein Profilfoto für Sie zu machen, aber Sie bestand darauf, dass ein Selfie besser ist

Sie ärgern mich auch andauernd und strecken mir die Zunge raus

Schaut Euch das an!

Selbst die Kleinen!

Manche können auch ganz nett sein

…bis irgendwas passiert…

…Und sie zu Arschlöchern werden

Ich erwische ziemlich viele, die bei der Arbeit schlafen

Wenn Sie mich geärgert haben zahle ich es Ihnen heim

Manchmal kommen Sie einfach nicht von mir los

Ich finde auch Freunde hier, auch wenn manchmal ein bisschen nachgeholfen werden muss

Viele hier glotzen gerne

Andere missbrauchen das Inventar

Dieser Typ schneidet immer Grimassen

Seht Ihn Euch an! Er lässt es nicht sein

Aber ich habe Ihn trotzdem lieb!

Sie verstecken sich auch oft vor der Arbeit

Manchmal gehen Sie ins Bett, sogar zusammen (und übereinander)

Er hier hat Daumen, aber leider zwei linke Hände

Meistens dödeln Sie einfach den ganzen Tag rum

Aber Sie sind trotzdem sehr süß!

Und Sie warten auf ein schönes neues Zuhause im Omplassering av Dyr at Klemetsrud, bei Oslo. Sie würden sich auch über den einen oder anderen Besucher freuen!